Großwischstauden

Informationen zum Ort
Lage: ö Groitzsch
Ortsnamenformen: 1238: Gotscalcus de Wystudenn; 1378: Wizstuden; 1405: Magnawistude; 1486: Wustauden; 1490: Wischstauden; 1548: Groswischstaude; 1791: Groß Wischstauden
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, an Bachaue; Sackgassendorf, Rundweiler; gewannähnliche Streifenflur, 155 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Groitzsch gepfarrt 1540 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Groitzsch
Gemeindezugehörigkeit: seit 1933 mit Kleinwischstauden zu Wischstauden vereinigt;
1948 nach Groitzsch eingemeindet
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Wischstauden,_Groß-
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Alte Schacht
Alte Straße
Anger
Borngasse
Drei-Linden-Berg
Ellricht Info: Wäldchen um 1880 gerodet
Hauptweg Lage: M-33-25-D-a-1; n des Ortes bei Höhe 154,2
Krutzschche
Mahlweg Lage: Richtung O
Mühlgraben
Pfaffengasse Info: alter Handelsweg von Leipzig nach Gera (Alte B2?)
Pflasterweg
Poststraße Lage: von Groitzsch, weiter nach Brösen
Schafwinkel
Schiekeltweg
Schiekeltwiesen
Schnauder
Wachberg Info: auch Drei-Linden-Berg