Langenhain

Informationen zum Ort
Lage: sö Groitzsch
Ortsnamenformen: 1378: Langenhayn; 1484: Langenhain
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, an Bachaue; Sackgassendorf; gewannähnliche Block- und Streifenflur, 225 ha (1925)
Kirchliche Organisation: nach Lucka gepfarrt bis 1528, nach Michelwitz 1540 u. 1900, seit 1922 nach Hohendorf – 2001 zu Kirchgemeinde Hohendorf
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Hohendorf eingemeindet, 1996 zu Groitzsch
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDlMYIl
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Langenhain
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Am Räst
Angerteich
Angerwiese
Böhms Loch
Börnchenweg
Börnchenweg
Dorftrift
Eschenacker
Gärten
Hausholz
Heide
Hohle
Hutewiesen
Kirchsteig Lage: Richtung Käferhain und Gatzen
Kirmsbüsche
Kleint (Klennt)
Lange Felder
Laube
Leichenweg Lage: Richtung Käferhain und Gatzen
Leichenwegfeld
Luckaer Weg
Rest Info: ehemaliges Gehölz
Restfelder Info: ehemaliges Gehölz
Röst, siehe Rest
Schnauder
Schnauderwiesen
Schockelt
Schulloch
Seiferts Feld
Selbige
Selbigefelder
Tiefweg
Trift
Triftteich
Wall
Wirtsfeld