Obertitz

Informationen zum Ort
Lage: s Groitzsch
Ortsnamenformen: 1350: Uberticz; 1378: Ubirticz,Obirticz; 1484: Oberditz; 1522: Obertitz
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde; Sackgassendorf; gewannähnliche Block- und Streifenflur, 200 ha (1900)
Kirchliche Organisation: 1317: nach Groitzsch gepfarrt / nach Groitzsch gepfarrt 1540 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Groitzsch
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Droßkau eingemeindet, 1966 zu Großstolpen,
1996 zu Groitzsch
Trivia: zählt zu den Ortschaften „Auf der Heide“
Wüstungen in der Ortsflur: Anteil Wüstung Wicker
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDlQ650F-
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Obertitz
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Altgemeinde
Anger
Die alte Schnauder Lage: Grenzgraben zu Droßkau
Flurgraben Lage: 300 m n, Grenzgraben zu Droßkau
Frommholds Teich
Goldberg
Großer Teich
Hirtenteich
Holzwiese
Kleint (Klennt) Lage: Grenzgraben zu Droßkau
Landmanns Holz
Morenzens Holz
Nätherei
Pfostenteich
Rastwiesen Lage: 900m s
Schinderteich
Schnauder
Sparschuherei
Unterweg Lage: nach Hohndorf
Wieshügel
Zehl
Zwickel