Oellschütz

Informationen zum Ort
Lage: s Groitzsch
Ortsnamenformen: 1312: Olsicz; 1405: Olskowitz; 1465: im Olczsch; 1487: Olßwitz; 1522: Olßkewitz; 1548: Olschietz, Oltzschietz
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, an Bachgrund; Rundweiler; Block- und Streifenflur, 155 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Pödelwitz gepfarrt 1540 u.1840, seit 1881 nach Hohendorf, ebenso 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Hohendorf
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Hohendorf eingemeindet, 1974 zu Berndorf,
1996 zu Groitzsch
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDlM7hD0-
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Oellschütz
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Börners Büsche
Breite
Entenpfütze
Geiers(berg)wiese
Goldberg
Hasensäule
Hohle
Holzfeld
Holzfeldwiesen
Kleint (Klennt)
Krummer Graben
Mittelweg Lage: bei Maschendorf
Oberweg Lage: wahrscheinlich nach Breunsdorf
Ochsenzunge
Pautzscher Anger Lage: Grenze zu Droßkau-Pödelwitz
Polnische Hütte
Rümmlers Teiche
Schnauder
Schwarze Felder
Sumpfwiese
Zeinteiche