Pautzsch

Informationen zum Ort
Lage: s Pegau
Ortsnamenformen: 1378: Puczik, Buczig; 1441/42: Buetcz; 1480: Paucz; 15. Jh.: Pawcz; 1548: Pautzsch wustung; 1791: Pautzsch
Siedlungsform: Ortswüstung, wiederbesiedelt > Dorf, Landgemeinde; Weiler; gewannähnliche Streifenflur, 70 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Michelwitz gepfarrt 1752 und 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Auligk-Gatzen-Michelwitz
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Michelwitz eingemeindet, seit 1973 zu Auligk,
1996 zu Groitzsch
Trivia: zählt zu den Ortschaften „Auf der Heide“
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDO1kjYc–
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Pautzsch
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Alte Straße
Anger
Angerspitze
Badersfeld
Breiter Acker
Brückchens
Evrosens Feld
Feldwiese
Großer Teich
Großes Stück
Hauschilds Feld
Käßners Teich
Kirchweg
Kressners Feld
Landmanns Stücke Lage: nördlich vom Ort
Mittelteich
Pflanzebeete
Schanze Lage: nördlich vom Ort
Sagen: von der Schanze am Steinberge – auf „Landmanns Stücke“ – geht ein unterirdischer Gang nach dem Löbnitzer Rittergute; ein Pferd ohne Kopf
Schiefweg
Spitzen
Steinberg Lage: nördlich vom Ort
Untergarten
Untergartenwiese
Zetzschens Büsche