Terpitz

Informationen zum Ort
Lage: ö Kohren-Sahlis
Ortsnamenformen: 1393: Terpewitz; 1551: Terpitz; 1875: Terpitz b. Frohburg
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, an tiefem Bachgrund; durchbrochenes Sackgassendorf; gewannähnliche Block- und Streifenflur, 107 ha (1840)
Kirchliche Organisation: nach Kohren gepfarrt 1555 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Kohren-Sahlis
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Kohren-Sahlis eingemeindet
Wüstungen in der Ortsflur: Anteil an der ehem. Wüstung Eckartsberg
Lage im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MDrgP_x
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Terpitz_(1)
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Aue
Badern
Bernsk Lage: Gehölz zwischen Terpitz und den Kohrener Gottesacker – Müllerweg in der Bernske
Börnzige
Galgen
Hofeberg Lage: Wald mit Steinbruch zwischen Sahlis und Terpitz
Hölle
Käsegrund
Kreuzweg
Langer Grund
Langer Striem
Lerchenberg
Mordbusch
Mordsteine
Müllerweg
Obereckartsberg
Pappelfelder
Pfarrfelder
Probstei
Ratte
Schäferstriem
Schustergrund
Steingrund Lage: Wald an der Terpitzer Flur bei Eckersberg
Teilgrund Lage: Wald und Feld zwischen Terpitz und Walditz
Weißer Stein
Wüste Delle (Telle) Lage: Feld und Holz, früher Wald, am Pfarrweg von Terpitz nach Syhra