Wenigossa

Informationen zum Ort
Lage: ö Kohren
Ortsnamenformen: 1378: Ozze parvum, Osse mynor; 1426: Wenigen Ossa; Ende 15. Jh.: Wenigk Ossaw; 1548: Wenigossa; 1551: Wenigossa; 1791: Wenigen Oßa
Siedlungsform: Dorf, Landgemeinde, etwas oberhalb einer Bachaue; unregelmäßige Gehöftgruppe; gewannähnliche Block- und Streifenflur, 204 ha (1900)
Kirchliche Organisation: nach Ossa gepfarrt 1548 u. 1930 – 2001 zu Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa
Gemeindezugehörigkeit: 1948 nach Ossa eingemeindet, seit 1996 zu Narsdorf
Im OpenStreetMap-Projekt: http://osm.org/go/0MJAVwQBk-
Im Hist. Ortsverzeichnis: http://hov.isgv.de/Ossa,_Wenig-
Gefundene Flurnamen Anmerkungen
Ägel
Badern
Brieskenstücken
Buschke
Dürre Henne
Eichel
Eichelstücken
Fichtenflecken
Galgenstücken
Gänsehals
Gemeindeochsengarten
Gemeindeochsenwiese
Gemeindeteile
Golk
Golkenfelder
Grundstücke
Güldenstücken
Hochgolk
Hofeweg
Hohes Gewende
Irrbusch
Irrbuschfelder
Irrbuschwiese
Irrgärten
Kirchsteig
Kirchsteige
Kleinackerchen
Kohrener Grund
Kolk
Krautgarten
Kreuzacker
Langes Gewende
Leichenweg
Mittelacker
Mittelweg
Mühlacker
Mühlstücken
Nasel
Neufeld
Neufelder
Neun Beete
Oberfichten
Pfarrbusch
Pfarrholz
Putzschke
Queren
Querweg Info: Rathendorfer Bach
Ratte
Repps
Reppswald
Rute
Schafer Berg
Scheibe
Senkel
Sieh-dich-vor
Spitze
Steinberg
Teichstücke
Unterfichten
Weifen
Wiesengrund
Wolfsschlinge